LOGIN

Seit Tagen Regen und das auch noch ins Wochenende hinein. Der Wetterbericht ließ auch keine Hoffnung aufkommen. Aber dann wurde es plötzlich heller und ich konnte kurz mit der Drohne hinaus. Weit wollte ich nicht radeln, zu unbeständig war das Wetter. Also gibt es wieder einmal ein Rosegg-Video. Nach dem Regen waren kaum Leute unterwegs und ich habe mich ein wenig näher an den Tierparkberg heran getraut. Anzumerken wäre noch, dass der Schlossgarten neu gemacht wird. Seit Wochen läuft da ein französischer Gärtner herum, der einen englischen Garten gestalten soll. Es ist schon beeindruckend, wie groß dieser Garten ist. Da passen schon ein paar Fußballfelder hinein.

Nach dem regnerischen und kalten Wochenende ist nichts mehr so wie es war. Der Sommer zieht sich zurück und der Herbst hält Einzug. Heute war es ja wieder recht warm mit bis zu 29 Grad, aber am Abend wird es schnell kühl und auch dunkel. Deshalb musste ich noch einmal die Drohne hinauf schicken, denn am Wochenende ist wieder Regen gemeldet. Ich war an der Drau - beim Entlastungsarm - und dann noch bei der Draubrücke.

Heute war einer der letzten Sommertage. Am Sonntag soll's nur mehr 14 Grad haben. Grund genug noch einmal die Drohne steigen zu lassen bevor der große Regen kommt. Diesesmal nur 30 Meter vom Haus entfernt, aber in südlicher Richtung. Ich war noch beim Fitness und habe die Sonne leider verpasst. Aber die Aufnahmen sind ganz passabel.

Heute war es wieder richtig heiß und am Vormittag waren wir mit unseren zwei Großneffen, oder ich weiß nicht wie wir verwandt sind, im Tierpark. Da kommt wohl auch noch ein Bericht. Später wurde es richtig windig, weil zwei Gewitter nördlich und südlich von Rosegg vorüber gezogen sind. Ich habe dann den Rucksack gepackt und bin mit den Rad eine Runde gefahren und habe beim Labyrinth Stellung bezogen. Trotz des tollen Lichts bin ich mit dem Ergebnis nicht so zufrieden...

Heute wieder dreißig Grad und kein Ende des Sommers in Sicht. Ich liebe das. Ich fahre auch gerne mit dem Fahrrad in der Hitze herum. So wie heute. Drohne und Fotoapparat sind da immer dabei. Ich habe mir dann wieder unterhalb der Draubrücke ein schattiges Plätzchen gesucht und die Drohne steigen lassen.

Heute fuhren wir am Nachmittag noch nach Italien, nach Tarvis, zum Monte Lussari. Da geht ein feiner Wanderweg hinauf, aber wir haben dieses Mal die Seilbahn genommen, weil es schon so spät war. Oben gibt es ein paar Gasthäuser, Souvenier-Läden, eine Kirche und einen tollen Ausblick. Wir hatten nur rund eine Stunde bevor die letzte Bahn wieder hinunter fuhr. Am Abend spazierten wir noch durch Tarvis. Es war viel los und die Stadt hat schon so einen italienischen Charme, obwohl sie nur fünf Minuten von der österreichischen Grenze entfernt liegt.

Wer ist online?

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Links