LOGIN

Unser Katzennachwuchs wird immer wilder. Es macht richtig Spaß, den Kätzchen beim Herumtollen und Raufen zuzusehen. Weil die Zwei so flink sind, habe ich heute einmal mein Gimbal auf Zeitlupe gestellt um genauer beobachten zu können.

Seit knapp einem Jahr hat Sissi eine Streunerkatze versorgt und die ist dann bei uns auf der Terrasse "eingezogen". Vor Kurzem hat uns die Katze dann ihren Nachwuchs vorgestellt. Zwei kleine und liebe Babykatzen. Jetzt haben wir drei!

Endlich gibt es so etwas wie Sommer. Wir sind heute nach Bad Saag geradelt um uns über die Corona-Baderegeln zu informieren und beim Rückweg haben wir beim Schaukraftwerk Forstsee Halt gemacht. Dort gibt es  jetzt eine richtig tolle Bar mit Restaurant direkt am See. Klar, dass ich die Kamera dabei hatte und nach der Erfrischung am See noch ins Schaukraftwerk wollte. Eintritt ist da ja frei und eine Künstlerin hat dort auch noch eine Installation präsentiert. Durch die Beleuchtung der großen Fabrikfenster ist ein Foto entstanden, das mein Lieblingsfoto für dieses Jahr werden könnte.

Unter der Woche mach ich gern mit dem Rad eine kleine Tour, vor allem wenn das Wetter passt. Ich nehme da grundsätzlich von der Vollformatkamera über die Drohne bis zum Gimbal alles mit, weil mir manchmal spontan was einfällt, was ich aufnehmen will. Aber nur manchmal - meistens nicht. Dieses Mal habe ich nur mit der Drohne herumgespielt und dann das Material gleich begutachtet. Zufrieden war ich nicht. Wenn ich aber nach ein paar Tagen die Fotos ansehe, dann bin ich eigentlich recht zufrieden und dann wird auch gepostet. Also hier die Fotos vom 11. Juni 2020.

Im Kloster Wernberg war für dieses Wochenende eine Kunsthandwerksausstellung angesagt. Wir haben uns die Räder geschnappt und sind über den Drauradweg in Richtung Villach gefahren. Auf der Höhe von Wernberg sind wir dann abgebogen. Leider haben wir uns etwas verfahren und so mussten wir durch sumpfiges Dickicht und letztendlich noch über eine Kuhweide. Wir wurden dann aber mit einer Erfrischung im Kloster-Restaurant für die Mühen entschädigt.

Der Frühling ist da. Heute hatte es bis zu 28 Grad und ich war mit T-Shirt und Shorts unterweg. Ich bin zum Klärwerk geradelt um dort bei der Staustufe ein paar Aufnahmen zu machen. Leider war dort alles überschwemmt und voller Schlamm. Weiter flussaufwärts gibt es aber einen zweiten Zugang. Da konnte ich runter und loslegen. Auch die Drohne kam zum Einsatz. Bevor ich gehen wollte, habe ich mich noch einmal ans Ufer gehockt und losgeknipst. Als ich die Kamera wieder runter nahm, war plötzlich ein Schwan vor mir. Klar, dass ich noch ein paar Fotos machen musste. Aber ich konnte auch noch die Videokamera holen und ein Video aufnehmen. Nach rund zehn Minuten zog der Schwan wieder weiter. Vom Klärwerk fuhr ich noch zu dem Hang oberhalb der Draubrücke wo ich schon einmal mit der Drohne geflogen war. Diesesmal kam aber nur die Alpha zum Einsatz.

Wer ist online?

Aktuell sind 102 Gäste und ein Mitglied online

  • emma

Links