LOGIN

Eine kleine Zusammenstellung von Fotos der letzten Wochen.

Wenn nix geht, Katzenvideos gehen immer. Heute habe ich am Vormittag die Gartenarbeit erledigt, aber irgendwie ging's mir nicht so gut. Darum war ich heute gar nicht unterwegs und habe einen Relax-Tag eingelegt. Am Abend habe ich dann doch noch unsere zwei Katzen beobachtet.

Was wir schon immer einmal machen wollten, wurde an diesem Wochenende in die Tat umgesetzt: Am Drauradweg von Lienz nach Hause zu radeln. Wir sind um fünf Uhr aufgestanden um den Zug um halb sieben in Velden zu erreichen. Es war nicht zu früh, denn zwei Tassen Kaffee müssen sein. Bei Morgennebel ging's mit den Rädern zum Bahnhof Velden. Die Zugreise nach Lienz war angenehm und kurzweilig obwohl wir Corona Mundschutz tragen mussten. In Lienz suchten wir uns erst einmal ein Frühstückscafe für eine kleine Stärkung. Weil die erste Etappe nach Berg recht kurz gewesen wäre, beschlossen wir den Umweg über den Ulrichsbichl zum Tristacher See zu nehmen. Das war dann schon eine kleine Bergwertung. Außerdem haben wir den Chef vom Parkhotel kennengelernt, der uns gleich auf das Fahrverbot rund um den See aufmerksam machte. Also wurden die Räder geschoben und die Wadel geschont. Vom Tristacher See ging's auf Bundesstraßen über die Ortschaft Lavant zum Drauradweg.

Unser Katzennachwuchs wird immer wilder. Es macht richtig Spaß, den Kätzchen beim Herumtollen und Raufen zuzusehen. Weil die Zwei so flink sind, habe ich heute einmal mein Gimbal auf Zeitlupe gestellt um genauer beobachten zu können.

Seit knapp einem Jahr hat Sissi eine Streunerkatze versorgt und die ist dann bei uns auf der Terrasse "eingezogen". Vor Kurzem hat uns die Katze dann ihren Nachwuchs vorgestellt. Zwei kleine und liebe Babykatzen. Jetzt haben wir drei!

Endlich gibt es so etwas wie Sommer. Wir sind heute nach Bad Saag geradelt um uns über die Corona-Baderegeln zu informieren und beim Rückweg haben wir beim Schaukraftwerk Forstsee Halt gemacht. Dort gibt es  jetzt eine richtig tolle Bar mit Restaurant direkt am See. Klar, dass ich die Kamera dabei hatte und nach der Erfrischung am See noch ins Schaukraftwerk wollte. Eintritt ist da ja frei und eine Künstlerin hat dort auch noch eine Installation präsentiert. Durch die Beleuchtung der großen Fabrikfenster ist ein Foto entstanden, das mein Lieblingsfoto für dieses Jahr werden könnte.

Wer ist online?

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

Links