LOGIN

Ich fotografiere oft und dann auch viel. Leider komme ich nicht weit über die Ortsgrenzen hinaus, weil ich in der Freizeit nicht mit dem Auto fahren will. Darum gibt's von mir meistens Material von der Gegend und von meiner Heimat Rosegg. Klar, dass da das Schloss, der Tierpark und das Labyrinth immer wieder dabei sind. Was mich aber besonders freut und worauf ich auch ein bisschen stolz bin ist, dass die Familie Liechtenstein zwei meiner Fotos im neuen Flyer verwendet hat. Hier sind die Originalbilder und der gescannte Flyer.

Heute habe ich mich schon Mittags in den Osterurlaub verabschiedet, und dann den Nachmittag genützt um den Tierpark zu besuchen. Erst um 17:00 Uhr habe ich mich auf den Weg Richtung Ruine gemacht. Es waren fast keine Leute mehr unterwegs und das Licht war super. Ich habe mich sogar getraut, die Drohne um die Ruine kreisen zu lassen.

Heute hat es den ganzen Vormittag geregnet und ich habe mich schon auf's Faulenzen zu Hause eingestellt. Aber dann ist das Wetter doch noch besser geworden und ich musste mit dem Rad los. Anfangs war ich recht unschlüssig wohin die Reise gehen sollte aber dann habe ich mich für Latschach entschieden. Auf die andere Seite der Drau. Das war ja nur ein paar hundert Meter von unserem Haus entfernt, aber seit es den Übergang bei der Furt nicht mehr gibt, ist man schon zwanzig Minuten mit dem Rad unterwegs. Auf jeden Fall war das Wetter nicht für tolle Luftaufnahmen geeignet und so habe ich wieder einmal die "active track" - Funktion der Drohne ausprobiert. Zuerst bin ich in Latschach auf einem Feld herumgelaufen und konnte die Drohne nicht abschütteln. Am Heimweg ließ' ich mich nochmal beim Schloss mit dem Rad verfolgen. Ich war etwas unsicher. Und dann kam auch noch ganz kurz die Sonne.

Ein wunderschönes Wochenende hat begonnen und die Temperaturen stiegen auf bis zu 20 Grad. Zur Einstimmung bin heute wieder einmal zum Draukraftwerk Rosegg geradelt um die Drohne fliegen zu lassen.

Nach unserem ersten Tierparkbesuch im Jahr, habe ich noch eine kleine Runde mit dem Rad gemacht und die Drohne über den Tierparkberg geschickt. Lang war der Copter nicht in der Luft, aber ein kleines Video ist sich ausgegangen.

Vor ein paar Jahren habe ich schon einmal ein Foto a la "tilt shift" erstellt. Man bearbeitet das Bild ein bisschen und stellt Bereiche unscharf um so einen Modelleisenbahneindruck zu erzielen. Das funktioniert bei Bildern aus großen Höhen am besten, weil man die Modelleisenbahn ja auch von oben betrachtet. Und da ist es natürlich ideal ein Drohne zu besitzen. Hier sind meine ersten Versuche:

Wer ist online?

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

Links