LOGIN

Heute nachmittag hat es kurz geregnet und dann hat sich wieder die Sonne gezeigt. Klare Luft und super Licht! Mit der Drohne im Rucksack ging es zum Schloss und zum Labyrinth. In der Allee und im Schlossgarten mussten alle Bäume gefällt werden. Schade! Trotzdem sind die Aufnahmen interessant geworden. Man sieht wie der Frühling in Fahrt kommt und den Schnee schmelzen lässt. Mit den Videos tue ich mir noch schwer. Da müsste ich mir vorher eine Art Drehbuch zurechtlegen, denn wenn die Drohne in der Luft ist stehe ich immer noch unter Stress und dann fällt mir nicht mehr viel ein.

Heute war ein trüber Tag. Trotzdem bin ich am Nachmittag mit dem Auto und der Drohne im Gepäck zur Kläranlage gefahren. Dort gibt es eine lange, gerade Straße, denn ich wollte das autotracking-System der Drohne ausprobieren. Das "auto" steht dabei aber nicht für KFZ, denn die Drohne hat auch mich sofort als Tracking-Objekt erkannt. System gestartet, rein ins Auto und losgefahren. Die Verfolgung hat auch gleich geklappt und der Copter ist vor dem Auto hergeflogen, jedoch immer etwas zur Seite ausgeschert. Ich glaube das liegt daran, dass der Kompass nicht richtig kalibriert ist. Das muss ich noch nachholen. Außerdem habe ich vergessen die Aufnahme zu starten. Anfängerfehler! :-) Dann hat es auch noch zu regnen begonnen. Deshalb gibt's heute nur ein paar Fotos.

Heute war es soweit. Ich habe meinen Rucksack mit den Drohnenutensilien gepackt und einen kleinen Spaziergang zur Schottergrube gemacht. Der Boden war ziemlich nass und gatschig und ich musste nach einem geeigneten Startplatz suchen. Smartphone in die Fernbedienung eingespannt und dann ging's auch schon los. Anfangs war ich etwas nervös aber die Drohne ließ sich leicht und sicher steuern. Mit der Zeit gewann ich immer mehr Vertrauen aber Routine will ich das jetzt noch nicht nennen. Die Videoqualität ist ausgezeichnet. Demnächst werde ich ein paar Fotos schießen. Leider ist Regen angesagt und somit gibt es wohl wieder eine Zwangspause, aber ich freue mich schon auf den nächsten Flug!

Heute war der Höhepunkt der Kältewelle, aber auch perfekter Sonnenschein. So war ich schon um sieben vor dem Frühstück mit der Kamera draußen und habe ein paar Bilder gemacht. Diesesmal bin ich übder die Felder zur Drau. Ich denke es hatte so um die minus 15 Grad. Ein Schneeschuhwanderer hat eine gute Spur gezogen. Im Tiefschnee sank ich bis zu den Knien ein. Morgen soll's mit den Temperaturen schon etwas bergauf gehen und am Sonntag sind schon wieder zehn Grad plus gemeldet.

Schon lange Zeit war ich von diesen Drohnenbildern und -videos sehr beeindruckt und deshalb habe ich mir selbst eine Drohne zugelegt. Da das Wetter ja derzeit nicht so besonders ist, mit dem Schneefall und der Kälte, habe ich mir vorgenommen erst bei optimalen Bedingungen raus zu gehen und die Drohne steigen zu lassen. Als das Ding gestern gekommen war, habe ich mir einmal alles angesehen und die Bedienungsanleitung durchgelesen, dann wieder alles eingepackt und sicher verstaut. Es wird wohl noch ein paar Wochen dauern bis die ersten Außenaufnahmen möglich sein werden.

Bin heute in der Früh über die Felder bei Frög spaziert in der Hoffnung auf Winterwunderlandbilder. Der Raureif war gut aber die Sonne hat sich nicht richtig blicken lassen. Daher ist die Ausbeute recht mäßig.

Wer ist online?

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Links