LOGIN

Die Rosi hat ein Haus gebaut und zwar in Kirchbach im Gailtail. Da gibt es noch jede Menge zu tun aber der Dachstuhl ist fertig und deshalb war das Dach einzudecken. Klar, dass ich da mithelfe. Idealerweise ging ich am Vorabend noch bis halb zehn zum Fitness und hockte mich dann noch bis 24 Uhr vor den Computer. Nach zwei Kaffee, fuhr ich um fünf Uhr früh los und war dann um 7:20 Uhr als Erster auf der Baustelle. Nach und nach trudelten die Kollegen ein.

Heute habe ich wieder einmal mit der GoPro Actionkamera und dem Zubehör herumgespielt und versucht das Ding an meinem Rad zu montieren. Irgendwie sind alle Stangen und Rohre meines Rads entweder zu dick oder zu dünn. Trotzdem habe ich es dann doch geschafft, die Kamera am Lenker zu befestigen. Das wackelt natürlich immer ein bisschen hin und her.

Ein herrlicher Sommerabend. Deshalb habe ich heute noch eine kleine Radlrunde zur Drau gemacht und dabei ein paar Bilder geknipst.

Das GTI-Treffen startet, glaub ich, so nächste Woche aber an diesem Wochenende gab es schon einmal das Vortreffen. Gestern am Abend hatten wir schon Stau von Rosegg bis Velden rein. So schlimm das Event für Autofahrer ist, so viel Spaß macht es mit der Kamera ünterwegs zu sein. Idealerweise mit dem Rad. Ich habe heute eine kleine Runde gemacht von Rosegg nach Selpritsch und dann nach Velden. Glaubt mir, ich war schneller als jeder 300 PS Bolide! Wenn man dann die Objektivabdeckung von der Kamera runter nimmt legen sich diese getunten Gefährte ganz flach auf die Straße und zeigen sich von ihrer besten Seite. Der erste Schwung an Bildern ist da. More to come!

Ein Projekt, das ich schon vor vielen Monaten in Angriff genommen habe konnte ich jetzt endlich fertig stellen. Ich wollte unbedingt so eine 8 x 8 Pixellampe, die die kleinen Aliens und Monster aus den 80er Computerspielen darstellen konnte. Das Material hatte ich schnell zusammen: Bilderrahmen vom IKEA, Milchglasscheibe aus dem Baumark, RGB-LEDs und eine Colorduino-Steuerplatine auch China, Lötzinn, Draht, Heißkleber hat man ja.

So kalt wie im heurigen Winter war es seit dreißig Jahren nicht mehr. Wir haben seit Wochen stabiles Hochdruckwetter mit sternenklaren Nächten in denen die Temperatur auf bis zu minus 20 Grad fällt. Viel zu kalt für meinen Geschmack. Aber die Sonnenaufgänge und die Winterlandschaft sind phantastisch. Deshalb bin ich heute nach der ersten Tasse Kaffe zur Drau spaziert um ein paar Fotos zu machen, die ich hier präsentieren will.

Wer ist online?

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Links